Interessantes, Neues, Fakten, ...

Auf dieser Seite veröffentlichen wir von Zeit zu Zeit aktuelle Infos und Hintergründe. Dokumente zum Runterladen erlauben Ihnen, sich in Ruhe "offline" mit den Inhalten zu beschäftigen.

Oktober 2018

 

Aus heutiger Sicht scheint in etwa 6 Monaten ein recht unsanfter "Brexit" stattzufinden. Die EU Kommission hat dazu bereits im April 2018 ein Papier veröffentlicht. An dieser Stelle wollen wir dieses dem interessierten Leser zur Verfügung stellen.

 

Wie es dann nach März 2019 wirklich aussieht, werden wir spätestens dann sehen, bzw. hier weiter berichten, wenn sich Details ergeben.

 

Es gibt jedenfalls Firmen, die sich konkret auf den "No-Deal-Brexit" vorbereiten: https://www.trig-avionics.com/trig-to-establish-new-regulatory-hq-in-the-netherlands/

Papier der EU Kommission
brexit-notice-to-stakeholders-aviation-s[...]
PDF-Dokument [121.0 KB]

August 2018

 

... und direkt eine Woche später wurde am 22.8.2018 die neue "Basic Regulation", Verordnung (EU) 2018/1139 veröffentlicht. Vereinfacht gesprochen ist das die Verordnung, die alle weiteren Rechtsakte der EU im Zusammenhang mit der Luftfahrt begründet.

 

Sie ist sicher nicht ganz einfach zu lesen, man muss auch nicht alles anschauen. Aber die Lektüre lohnt an der einen oder anderen Stelle. Gerade das Thema mit der theoretisch möglichen Anhebung der "Nichtgültigkeit des EU Rechtes" auf 600kg MTOM könnte für den einen oder anderen, speziell für eine Auflastung von UL, interessant sein. Details hierzu finden sich  im Kapitel 1, Artikel 2 Anwendungsbereich, Absatz (8) auf pdf Seite 17/122.

 

Viel Spaß beim Stöbern...

Neue Basic Regulation
Basic Regulation 2018-1139.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

August 2018

 

Mitte August 2018 wurde die EU VO 2018/1142 durch die zuständigen Stellen veröffentlicht. Sie enthält neben kleinen Änderungen zum Teil M (zu Komponenten), Teil 145 auch den lange erwarteten Teil 66 in der Fassung, die die Freigabelizenzen für Segelflugzeuge, Motorsegler und Ballone, sowie für ELA 1 Motorflugzeuge, die sog. L-Lizenzen, regelt.

 

Zeitplan zur Umstellung, Inhalte und Tiefe des Wissens und anderes sind beschrieben, einfach mal stöbern.

 

Erstaunlich gleichlautend lesen sich die Inhalte der kürzlich veröffentlichten NfL 2-409-18 "Bekanntmachung über Bestimmungen des Luftfahrt-Bundesamtes zu Voraussetzungen für die Ausbildung und die Zulassung zu Prüfungen, den Anforderungen an die Ausbildung sowie über das erforderliche Grundwissen für Prüfer von Luftfahrtgerät, Klasse 1, 3 und 4" 

 

Lesehinweise: Die Änderungs-VO enthällt nur die Änderungen zu den derzeit gültigen Verordnungen. Sie ist also immer im Gesamtzusammenhang zu betrachten. Das macht die Lektüre nicht einfach, aber es sollte gehen.

NfL 2-409-18.pdf
PDF-Dokument [438.1 KB]

April 2018

 

Auch wenn wir derzeit wenig mit der Cessna 100er Serie zu tun haben, wollen wir doch darauf hinweisen, dass mit der NfL 2-403-18 "Ergänzung zur Bekanntmachung des Luftfahrt-Bundesamtes zum Supplemental Inspection Document (SID) für die 100er/200er Serien des Herstellers Cessna", die Frist zur Umsetzung des SID bis zum Inkrafttreten der entsprechenden Verordnung zur Einführung des Teil ML verlängert wird. Details siehe Originaltext NfL 2-403-18.

Januar 2018

 

Jetzt erst, in der Wintersaison 2017/2018 rüsten viele Halter ihre Luftfahrzeuge auf die neuen 8,33 kHz Funkgeräte um. Da immer wieder Fragen auftreten, wie das administrativ legal zu bewerkstelligen ist, hier nun ein paar Infos dazu.

Hinweise zum Funkeinbau
How to do Funkumbau.pdf
PDF-Dokument [189.3 KB]

Dezember 2017

 

Am 19.12.2017 wurde durch die NfL 2-382-17 die alten "Avionic-NfLs" (NfL II-25/09, NfL II-26/09, NfL II-15/10 und NfL II-16/10) aufgehoben. Nötige Instandhaltungsmaßnahmen werden jetzt direkt und individuell nach der Vorgabe der NfL 2-382-17 ins Instandhaltungs-programm aufgenommen.

 

Instandhaltungsprogramme, die einen Verweis auf die o.a. NfL beinhalten, sind bei der nächsten fälligen Revision, spätestens jedoch im Rahmen des jährlichen Reviews anzupassen.

NfL zur Aufhebung "alter Avionik NfLs"
NfL 2-382-17.pdf
PDF-Dokument [46.8 KB]
Infoblatt des LBAs zur NfL 2-382-17
Hinweise zu Funktionstest an verbreitete[...]
PDF-Dokument [28.0 KB]

November 2017

 

Im Jahre 2014 wurde von der EASA die GA Roadmap "LIGHTER, SIMPLER AND BETTER RULES FOR GA" geschaffen. Ein Bestandteil ist hier ein vereinfachter Part M, in Form des Part ML (Part M Light) und einer Umstrukturierung der Anforderungen an Organisationen (Part CAO - Combined Airworthiness Organisation).

 

Unter den folgenden Links finden Sie entsprechende Informationen, extrahiert aus bis heute vorliegenden Quellen, hierzu: EU VO 1321/2014 Part M, Vortrag der EASA im Frührjahr 2016 in Bonn, Entwürfe Part ML und Part CAO und Veröffentlichungen von der EASA Internetseite

Inhalte und Zeitplan GA-Roadmap
GA_Roadmap_March 2017.pdf
PDF-Dokument [91.4 KB]
Auszug aus EASA Vortrag im März 2016 in Bonn
Roadshow Germany Kurzzusammenfassung.pdf
PDF-Dokument [425.7 KB]

In der folgenden Zusammenfassung aus oben genannten Quellen wird gezeigt, was bei Einführung von Part ML und Part CAO nach heutigem Kenntnisstand im Zusammenspiel zwischen Part ML / CAO und Halter passiert - zum Vergleich ist die heutige Situation nach Part M ebenfalls aufgeführt.

 

Hauptsächliche Erleichterungen betreffen die Organisationen (vereinfachte Genehmigungserteilung und einfachere Aufrechterhaltung der Genehmigung, evtl. weniger Nachweisaufwand für genehmigte Organisationen). Fundamentale Änderungen für Halter und Betreiber von kleinen Luftfahrzeugen sind kaum erkennbar. Die "Überwachte Umgebung" mit Ihren Vorteilen bleibt uneingeschränkt weiterhin fester Bestandteil des europäischen Luftrechts.

Gegenüberstellung Part M vs Part ML / Part CAO
PART M vs PART ML und CAO.pdf
PDF-Dokument [256.8 KB]

Oktober 2017

 

Am 26.10.2017 wurde das Ingenieurbüro Calsbach UG als nationales Unternehmen zur Führung der Aufrechterhaltung der Lufttüchtigkeit (CAMO) mit der Nummer LBA.MG.1035 genehmigt.

 

Nun können wir auch Lufttüchtigkeitsprüfungen an Annex II Segelflugzeugen, Motorseglern und einmotorigen Flugzeugen bis 2t, durchführen.

Hier finden Sie uns

Ingenieurbüro Calsbach UG
Pestalozzistr. 29
52531 Übach-Palenberg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49-2451-9107366

+49-173-5135588 Ulf Calsbach

+49-177-7841041 Karina Claus

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.